Notlandung einer Emirates Boeing 777-31H (A6-EMU)) in Wien / Emergency landing of an Emirates Bowing 777-31H (A6-EMU) at Vienna

 
  Besucher / Visitors (Emirates 777-300 Notfall / Emirates 777-300 Emergency) :    Heute / Today : 1   Gestern / Yesterday : 1   Gesamt / Total : 1344






Der 22. August brachte neben der Landung des Lufthansa A380 auch noch einen zweiten außerplanmäßigen Gast. An Bord des Fluges
Emirates 60 von Dubai nach Wien ereignete sich über Polen ein Zwischenfall. Triebwerk Nr. 1 einer Boeing 777-31H fiel aus. Die Crew
entschloß sich daraufhin zum Flughafen Wien auszuweichen, da hier die technischen Möglichkeiten vorort besser als an näheren Airports
wie Krakau, Budapest oder ähnlichen ist. Die Maschine mit der Registrierung A6-EMU landete gegen 17:00 auf Runway 16, wo sie bereits
von der Feuerwehr erwartet wurde. Danach rollte die 777 zur Parkposition am Vorfeld K ebenfalls wieder von der Feuerwehr begleitet. Man
konnte am Triebwerk 1 erkennen, daß sich Teile der Verkleidung gelöst hatten.

Am 23. August landete am morgen eine Emirates Skycargo 747 mit dem Ersatztriebwerk an Bord auf Dubai kommend. Die Maschnine rollte
direkt zur abgestellten 777. Der Tausch des Triebwerkes wurde danach durchgeführt. Am 24. August konnte die Maschine nach Dubai
als Emirates 7002 überstellt werden. Danach flog sie wieder regelmäßig im Liniendienst. Der erste Flug nach dem Triebwerksausfall
brachte die Boeing 777-31H als Emirates 544 nach Madras in Indien.



Nachfolgend die Bilder der beiden Maschinen ...




Abschließend noch ein Screenshot von flightradar24.com des Fluges EK 60 von Hamburg nach Dubai
(Quelle: http://www.flightradar24.com)